Maxifleur künstliche Pflanzen – so kamen wir zu unserem Dschungel

Maxifleur

Ich finde es schön, wenn man zu Hause viel Grün hat. Da unsere Wohnung aber im Parterre liegt, hatten wir sehr oft den Fall, dass Pflanzen eingegangen sind, einfach, weil sie nicht genug Licht bekamen. Da ging ordentlich Geld in die Tonne, und wir waren auch immer traurig. wenn wieder ein Bäumchen mickerte. Dennoch lieben wir beide den Effekt, in den Flur zu kommen und alles ist grün, üppig und ein bisschen wild. Was tun? Wir haben uns dann umgesehen und uns für Maxifleur künstliche Pflanzen entschieden. Die sehen wirklich wie echt aus und halten ewig.

Maxifleur

Abstauben, fertig ist der Lack!

Maxifleur künstliche Pflanzen sind in mehr als einer Hinsicht ideal. Sie sind auf die Dauer billiger, da man sie nur einmal anschaffen muss. Sie sind aber auch komplett unabhängig vom Licht, gerade für uns ist das wichtig. Und wenn wir verreisen, passiert gar nichts. Das war vorher auch oft ein Drama. Wenn Freunde die Pflanzen versorgen, kann man ja nicht herum pöbeln, wenn welche kaputt gehen. Das ist jetzt auch vorbei, einfach abstauben, die Blätter, das ist auch schon alles. Der Dschungel wächst ständig und wir freuen uns darüber, da wir wissen, dass man so leicht nicht sieht, dass es sich um künstliche Pflanzen handelt. Das wissen nur die Experten, die sich mit Licht und so auskennen. Alle anderen stehen da und staunen über die üppige Pracht. Hätten wir bloß früher an diese Lösung gedacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.